Kohlrabi

Kohlrabi

Auch bei dieser Pflanze sind hierzulande die Blätter kulinarisch kaum bekannt dabei befinden sich in diesen mehr Vitamine und Mineralien als in der Knolle. Die Blätter können wie praktisch alle Kohlarten- gegart, gebraten und im Backrohr oder am Dörgerät zu Chips verarbeitet werden.

Für die Knollen gibt es farblich unterschiedliche, frühere und spätere, größere und kleinere Sorten.

Auch hier gilt wieder dasselbe Schema wie für die meisten anderen Kohlarten- die früheren Sorten sind für den direkten Verzehr geeignet während die späteren Sorten besonders gut lagerfähig sind.